Sehnsucht Heimat

Flucht - Vertreibung - Neuanfang

Zur Ausstellung

Heimat ist Gefühl, ist Landschaft, ist Geruch, ist Klang, ist in uns und außerhalb. Heimatverlust unterbricht die eigene Geschichte, greift zutiefst in mein Recht auf Selbstbestimmung ein, verletzt mich als Person in meiner Würde.

Für die Ausstellung wurden Menschen interviewt und fotografiert, die ihre alte Heimat verlassen und eine neue Heimat suchen mussten. Im Mittelpunkt der Bilder und Texte steht ein Gegenstand, den die Menschen aus ihrer alten Heimat mitgenommen haben. Menschen, die nach dem zweiten Weltkrieg Flucht und Vertreibung erlebt haben, kommen darin zu Wort - genauso wie Menschen, die erst in den letzten Jahren fliehen mussten. So etwas wie ein innerer Dialog über Generationen und Nationalitäten hinweg entsteht und lädt ein, selbst auf Spurensuche zu gehen: Sehne ich mich nach Heimat oder bin ich zu Hause? Was trägt mich, wenn Sicherheiten in meinem Leben wegbrechen?


Wir danken allen, die diese Ausstellung möglich gemacht haben, insbesondere den Erzählenden, die sehr sensible Momente mutig mit uns geteilt haben. Manche haben sich dazu entschieden einen anderen als den eigenen Namen anzugeben, um ihre Identität zu schützen.

 

In Respekt vor allen, die ihre Heimat verlassen müssen und auf der Suche nach einer neuen Heimat sind

Sonja Dietel, Aguswati Hildebrandt Rambe,
Kerstin Schönleben

Pfarrerinnen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern

Das Team im Hintergrund

Hinter der Ausstellung steht ein Team, das verschiedene Arbeitsbereiche der Evang.-Luth. Kirche in Bayern repräsentiert. Ausstellungsträger ist das Evang.-Luth. Prodekanat Nürnberg-Nord.

Pfarrerin Sonja Dietel

Dietel 2.jpg

Beauftragte für Altenheimseelsorge im Evang.-Luth. Prodekanat Nürnberg-Nord und Pfarrerin an der Reformations-Gedächtnis-Kirche in Nürnberg

E-Mail

Pfarrerin Dr. Aguswati Hildebrandt Rambe

ahr.jpg

Interkulturell Evangelisch in Bayern
Fachstelle der Evang.-Luth. Kirche in Bayern für interkulturelle Öffnung und die Arbeit mit evangelischen Gemeinden unterschiedlicher Sprache und Herkunft
E-Mail       • Facebook

Pfarrerin Kerstin Schönleben

kv.jpg

jetzt Lateinamerikareferentin bei Mission EineWelt (zuvor Migrationsbeauftragte des Evang.-Luth. Dekanats Nürnberg und Hochschulpfarrerin
an der Evang. Studierendengemeinde Nürnberg)

E-Mail

Wolfgang Noack

Fotograf, Nürnberg

E-Mail      • Website

All das ist der Bibel
nicht fremd ...

1. Mose 12,10
(Lutherbibel 2017)

„Es kam aber eine Hungersnot in das Land. Da zog Abram hinab nach Ägypten,
dass er sich dort als ein Fremdling aufhielte; denn der Hunger war groß im Lande.“

Aktueller Ausstellungsort:

Stadtkirche Bayreuth (ab 22. Juni 2021) - siehe Pressebericht vom 30.6.2021

Medienecho:

  • Artikel Sonntagsblatt - 31.3.2019

  • Radio B5 Kultur - 5.4.2019

Unknown Track - Unknown Artist
00:00 / 00:00
  • Radio Charivari 98,6 - 14.4.2019

Unknown Track - Unknown Artist
00:00 / 00:00

Einblicke

„...Nur mit Geldbeutel und
meiner Kleidung am Körper musste ich aus meinem Heimatland fliehen, ohne mich von meinen Eltern verabschieden zu können.

Die Ungewissheit, wann und ob ich sie je wiedersehen kann, trage ich seitdem als Schmerz in mir. Die Halskette hütete ich seither wie einen Schatz. … Das gibt mir wieder Kraft, in jeder Situation zu kämpfen, Gott zu vertrauen und weiter zu leben. ...“ - Sharon J.

IMG_20190404_194944.jpg
Leiter Wolfgang.jpg

Besuchen Sie auch die Website zur Ausstellung
Wenn der Himmel sich öffnet

Menschen und Geschichten aus Nürnberger Senioreneinrichtungen